Big Data Dream Hotel

Satire

Reisen war früher war so schön einfach: Es gab am Zielort ein Hotel. Das hat man übers Reisebüro gebucht. Hingefahren, übernachtet, fertig. Heute ist alles kompliziert: Am Zielort gibt es 34 Hotels. Die vergleichen wir Wochen im Voraus über diverse Buchungsportale. Dann fahren wir hin, übernachten und haben das Gefühl, irgendwie nicht das Beste bekommen zu haben. Die gute Nachricht: Das wird jetzt alles besser. Dank künstlicher Intelligenz und selbstlernender Algorithmen. Wir bekommen in Zukunft nur noch das, was wir auch wirklich wollen! Oder etwa doch nicht? Mein satirischer Beitrag „Big Data Dream Hotel“ lief bei Deutschlandfunk Nova: