Hörbuch: „Lias Lachen“ erschienen

Uncategorized

Für die Hörbuch-Reihe Ohrenbär (rbb/NDR) habe ich die Abenteuergeschichte Lias Lachen geschrieben: Lia ist genervt. Seit ihr kleiner Halbbruder auf der Welt ist, dreht sich zuhause alles um ihn. An ihr wird nur herumgemeckert. Lia will ihren Eltern einen Denkzettel verpassen und reißt aus. Als sie durch den Wald streunt, trifft sie auf den sprechenden Frosch Rufus. Er führt sie in das wundersame Land Rismanien. Dort stiehlt der finstere Herrscher Ogron den Menschen das Lachen und presst daraus schwarze Diamanten. Das Geschwisterpaar Phillis und Noah bittet Lia um Hilfe. Gemeinsam wollen sie die Lach-Ablausch-Maschine zerstören. Doch der Weg zu Ogrons Schloss ist voller Gefahren. Zu hören direkt beim rbb.

Was die hohe Inflation für die Geldanlage bedeutet

Uncategorized

Die Inflation ist so hoch, wie seit fast 30 Jahren nicht mehr. Viele merken es im Supermarkt, weil zum Beispiel Gemüse teurer geworden ist und bei der Gas- oder Stromrechnung. Wieso die Inflation so hoch ist, warum eine gemäßigte Inflation grundsätzlich aber in unserem Wirtschaftssystem gewollt ist und was das alles für die Geldanlage bedeutet, das erkläre ich als Gast im WDR-Podcast Economista. Entweder hier direkt beim WDR. Oder bei Spotify.

Was bringt nachhaltige Geldanlage der Umwelt?

Uncategorized

Wer nachhaltiger leben möchte, kann vieles im Alltag ändern. Zum Beispiel auf Flugreisen verzichten, weniger oder gar kein Fleisch essen oder das Auto abschaffen. Auch beim Thema Geldanlage gibt es schon länger nachhaltige Alternativen wie grüne Aktienfonds, nachhaltige Riesterrenten oder Tagesgeldkonten. Denn Banken, Versicherer und Fondgesellschaften haben den Trend erkannt und bringen immer neue Produkte auf den Markt. Nur bringt das wirklich was, um die Wirtschaft nachhaltiger zu gestalten? Vor kurzem ist eine Studie dazu herausgekommen, veröffentlicht vom Leibniz Institute for Financial Research. Die Antwort ist etwas überspitzt formuliert: Nein, das bringt nix. Warum, habe ich bei WDR 5 in der Sendung Neugier genügt erklärt.

Mega-Trend: Buy now pay later

Uncategorized

Neue Klamotten online shoppen, oder endlich das alte Smartphone durch ein aktuelles Modell ersetzen, aber dafür fehlt eigentlich die Kohle? Da ist es sehr verlockend, einfach trotzdem zu bestellen und erst später zu zahlen. In zwei Wochen oder vielleicht sogar erst in einem Monat. Dank Zahlungsanbietern wie Paypal oder Klarna ist das nur einen kleinen Klick entfernt und dann kann man die Kohle doch erstmal vergessen. Buy now pay later heißt das Prinzip und boomt total. Nur: Steigt da nicht das Risiko an, sich zu verschulden? Mein Gespräch bei Deutschlandfunk Nova.

Neo-Broker: Aktien kaufen für alle

Uncategorized

Während der Corona-Pandemie haben viele das Spekulieren für sich entdeckt. Und zwar nicht, wie hoch die Corona-Inzidenzen in den nächsten Wochen werden oder wie gut Impfstoffe wirken. Sondern: das Spekulieren an der Börse. Vor allem viele Unter-30-Jährige haben angefangen Geld in Aktien zu investieren. Letztes Jahr gab es in der Altersgruppe ein sattes Plus von 67 Prozent. Insgesamt sind in Deutschland fast drei Millionen neue Anleger dazugekommen. Ein Treiber dieser Entwicklung sind die Neo-Broker. Trading-Apps fürs Smartphone, die es besonders einfach machen, mit Aktien zu handeln. Worauf man da achten sollte, habe ich bei Deutschlandfunk Nova erzählt.

Smartphones als Ressource

Uncategorized

In alten Smartphones stecken jede Menge wertvolle Materialien, die wiederverwertet werden können. Zum Beispiel für die Herstellung neuer Geräte. Allerdings horten viele ihre alten Smartphones in Schubladen: laut Branchenverband Bitkom waren es im letzten Jahr rund 200 Millionen Stück. Das heißt, in unseren Heimen lagern tonnenweise wertvolle Rohstoffe, die eigentlich besser genutzt werden könnten, als in unseren Schubladen zu versauern. Wie das besser geht, erkläre ich im Gespräch bei Deutschlandfunk Nova.

Ausbeutung eingepreist – der schwierige Weg zu sauberen Lieferketten

Uncategorized

Unternehmer müssen Verantwortung übernehmen. Egal, wo auf der Welt sie produzieren lassen. Seit 20 Jahren spricht die internationale Gemeinschaft davon. Viel passiert ist nicht. Wird sich durch das deutsches Lieferkettengesetz etwas verändern? Zusammen mit der WDR-Redakteurin Linda Staude habe ich dazu ein Dok 5-Feature für den WDR produziert. Darin zeigen wir, warum Kobalt aus einsturzgefährdeten Mini-Minen im Kongo in den Batterien unserer E-Autos landet. Wie ein deutscher Smartphone-Hersteller nachhaltig in China produziert. Warum es den Näherinnen in Bangladesch zwar besser geht als noch vor fünf Jahren, aber längst noch nicht gut. Und was passieren müsste, um die Produktionsbedingungen wirklich zu verbessern. Hier kann man das Feature nachhören.

Corona-Impfstoff für alle? Warum die Produktion so aufwendig ist.

Uncategorized / Verbraucher

Impfstoff für alle: So lautet das Versprechen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Gesundheitsminister Jens Spahn. Zumindest bis Ende des Sommers sollen alle, die wollen, sich impfen lassen können. Das funktioniert aber nur, wenn die Impfstoffproduzenten die versprochenen Mengen wirklich liefern. Schiefgehen kann da immer was, denn die Produktion ist hochkomplex. Warum, habe ich in der WDR 5 Sendung Quarks erklärt:

Glosse: Der beste Trend ist der, den man nicht mitmacht

Uncategorized

Pandemie-Zeiten sind außergewöhnlich. Und besondere Zeiten führen auch zu besonderen Verhaltensweisen. Da entdecken wir plötzlich Seiten an uns, die wir gar nicht mehr gekannt haben. Wie: Ach, immer nur zuhause rumhängen ist auch nix. Ich könnte ja mal wieder Joggen gehen! Tatsächlich sind in den letzten Monaten ein paar Trends entstanden, auf die wahrscheinlich kein Trendforscher vor einem Jahr zwei Euro gewettet hätte. Gut, dass man nicht alles mitmachen muss. Die Glosse dazu bei Deutschlandfunk Nova.

Herausfordernde Zeiten für den Buchhandel

Uncategorized

Die Corona-Pandemie ist eine historische Herausforderung für die Wirtschaft. Auch der deutsche Buchhandel musste ziemlich Federn lassen. In den letzen Monaten ging es wieder bergauf. Die Buchhändler verkauften deutlich mehr Bücher. Im August gingen pro Minute 807 Bücher über die Theke. So viele wie in keinem anderen Monat dieses Jahres. Seit Beginn der Krise begleite ich für WDR 5 die Agnes Buchhandlung in Köln und ihren Weg durch die Krise. Hier geht es zum Podcast der Wirtschaftssendung „Profit“. Ab Minute 4’52 startet der Beitrag.