Alle Artikel in: Verbraucher

Parkassistenz: Nutzlose Parkpiepser

Verbraucher

Wer parkt schon gerne mit dem Auto ein oder aus? Gerade in der Großstadt ist das oft stressig. Und es kracht ganz schön oft dabei: zwei Millionen Mal im Jahr. Die Schadenssumme liegt bei unglaublichen 3,5 Milliarden Euro. Parkassistenzsysteme wie der Parkpiepser sollen solche Unfälle eigentlich verhindern. Tun sie aber nicht. Das haben Thorsten Risch und ich für den WDR recherchiert. Der Fernsehbeitrag dazu lief in Sendung „Markt“. Von unseren Ergebnissen habe ich auch bei „Hier und Heute“ erzählt.

5-Shots-Methode beim Filmen mit Smartphone

Medien / Verbraucher

Filmen war noch nie so einfach: Das Smartphone zücken und draufhalten. Gerade im Urlaub machen wir ja gerne unzählige Filmchen vom Strand, dem Nachwuchs oder von Stadtbesichtigungen. Das kann für Außenstehende ziemlich langweilig sein. Aber mit ein paar einfachen Tipps, gelingen viel spannendere Videos. Zum Beispiel mit der 5-Shots-Methode. Die habe ich in einem Video für WDR 2 erklärt. Dazu gibt es weitere Tipps für den Schnitt.  

Mit WhatsApp gegen Einbrecher

Verbraucher

Wohnungseinbrüche und innere Sicherheit sind heiße Themen im NRW-Wahlkampf. Es wird zu viel eingebrochen und zu wenig aufgeklärt. Für die Betroffenen bedeutet ein Einbruch nicht nur ein materieller Schaden. Oft leiden sie unter psychischen Folgen, weil sie sich zuhause dann nicht mehr richtig sicher fühlen. Das führt dazu, dass es Menschen gibt, die selbst aktiv werden, um Einbrüche in der Nachbarschaft zu verhindern – mittels WhatsApp. Das Gespräch dazu auf WDR 2.

Was bringen Schrillalarme?

Verbraucher

Man steigt spät abends aus dem Bus, läuft allein die unbeleuchtete Straße entlang und hört plötzlich Schritte hinter sich, die immer näherkommen. Was macht man, wenn das ein möglicher Angreifer ist? Als sinnvoll für solche Gefahrensituationen bezeichnet werden immer wieder so genannte Handtaschen- oder auch Schrillalarme: So sollen mögliche Angreifer irritiert und in die Flucht geschlagen werden. Für WDR 2 habe ich sie ausprobiert.

Knöllchen auf dem Supermarkt-Parkplatz

Verbraucher

Noch schnell in den Supermarkt springen, um Brot und Aufschnitt für das Abendbrot zu besorgen, aber dabei die Parkscheibe vergessen? Das kann auf vielen Supermarktparkplätzen teuer werden. Immer mehr Einzelhändler lassen ihre Parkplätze von privaten Firmen überwachen. Wer die Parkscheibe vergisst oder die maximale Parkdauer überzieht, wird zur Kasse gebeten – mit bis zu 30 Euro Strafe. Das Gespräch auf WDR 2.

Absurde Diäten

Kultur / Verbraucher

Es ist ein sehr erfolgreiches Geschäftsmodell: Diäten. Deshalb werden jedes Jahr zig neue Diät-Varianten in Ratgebern angepriesen. Der Mensch lässt sich dabei einiges einfallen und das nicht erst seit ein paar Jahren. Absurde Diäten gibt es schon sehr lange: Das Gespräch bei WDR 2.

Immer Ärger mit der Krankenkasse?

Verbraucher

Fast 87 Prozent der Deutschen sind gesetzlich versichert. Nur circa jeder Achte ist also Mitglied in einer privaten Krankenversicherung. Doch Ärger mit der Kasse gibt es in beiden Lagern. Immer wieder kommt es zum Streit, weil Beiträge steigen. Aber vor allem auch, wenn die Krankenkassen bestimmte Medikamente, Behandlungen, oder Hilfsmittel nicht zahlen wollen. Doch solche Ablehnungsbescheide sollten Patienten nicht einfach so hinnehmen. Der Beitrag dazu mit einem Hörerfall auf WDR 5.

Tindern für die Traumwohnung?

Verbraucher

Der Immobilienmarkt in deutschen Großstädten ist überhitzt und die Wohnungssuche oft ein ziemlicher Krampf. Eine alternative Möglichkeit, um eine passende Wohnung zu finden, versprechen inzwischen verschiedene Online-Startups: Sie wollen Vermieter und Mieter ähnlich wie bei Partnerbörsen zusammenführen. Das mutet tatsächlich manchmal wie bei Tinder an … Mein Gespräch bei WDR 2.